• ropes On fire

Svenja Doll neue Deutsche Rope Skipping Meisterin der Schülerinnen


Svenja Doll

Fünf x Gold, zwei x Silber und ein x Bronze bei der DM,

Zwei x Gold und ein x Bronze beim BuFi

(Hanau/Mackenrodt) Der Titel der Deutschen Schülermeisterin im Rope Skipping bleibt beim TuS Mackenrodt 1910/21. Nachdem 2017 und 2018 Sophia Backhaus Gold gewann ist nunmehr Svenja Doll die Titelträgerin. Mit 1.509 Punkten gewann sie den Titel mit 80 Punkten Vorsprung auf die Zweitplatzierte aus Melsungen im Feld der 54 Starterinnen. Der Titel im Mehrkampf (overall) basiert insbesondere auf der hohen Qualität ihres Freestyles und der im letzten Jahr gewonnen Stärke im 30 Sekunden Speed. Folglich gingen auch der Deutsche Meistertitel im Freestyle und die Deutsche Vizemeisterschaft im 30 Sekunden Speed an die vierzehnzehnjährige Schülerin aus Bruchweiler. Besonders erwähnenswert. Svenja gelang es die Konzentration auf dem notwendigen hohen Level zu halten, obwohl sie erst fünf Stunden nach ihren Speedwettkämpfen ihren Freestyle zeigen durfte.

Lisa Herbert

Den Erfolg des TuS Mackenrodt in der Schülerklasse vervollständigte Lisa Herbert. In Deutschland ist gegenwärtig keine Schülerin im Seil schneller unterwegs als die junge Idar-Obersteinerin. Mit 91 Sprüngen im 30 Sekunden Speed und 442 Sprüngen im 180 Sekunden Speed sicherte sie sich beide Titel. Das Gesamtklassement schloss Lisa Herbert mit einem 6. Platz ab. Die erstmals bei einem Bundeswettkampf gestartete Leonie Becker wurde 25. So vollauf zufrieden war sie im Gegensatz zu den Mackenrodter Verantwortlichen nicht mit dieser Platzierung. Vielleicht die passende Antriebsfeder für weiteres Trainingsengagement und die kommenden Wettkämpfe. Für Noelle Müller kam die DM nach ihrer langwierigen Erkrankung einfach zu früh. Der Trainingsrückstand konnte die letztjährige 5. der Deutschen Meisterschaften bei allem Fleiß und Ehrgeiz nicht mehr aufholen. Sie wurde 41. im Teilnehmerfeld.


Sophia Backhaus

Für Sophia Backhaus konnte der Wettkampf in der Altersklasse der Jugend nicht schlechter beginnen. Im 30. Sekunden Speed leistete sie sich mehrere vermeidbare Hänger. Zwischenergebnis nach der ersten Disziplin, 24. von 25. Starterinnen. Hut ab vor der Reaktion der jungen Veitsrodterin. Sie steckte nicht auf und absolvierte voller Konzentration den 180 Sekunden Speed. Ihr gelangen 441 Sprünge und sie wurde damit Vizemeisterin in dieser Disziplin. Nach diesem schönen Erfolg waren die Sicherheit und das Selbstbewusstsein im Wettkampf zurück und keine Springerin in der Jugendklasse zeigte einen höherwertigen Freestyle als Sophia. Dafür gab es die Goldmedaille und im Gesamtklassement arbeitete sich Sophia noch bis auf den 5. Platz vor.


Luisa Weisner

Bei den Frauen (25 Teilnehmerinnen) startete Luisa Weisner mit klarer Fokussierung auf die Speeddisziplinen. Sie erreichte eine ordentliche Platzierung im 30. Sekunden Speed (85 Sprünge) und gewann Bronze im 180 Sekunden Speed mit 441 Sprüngen. Danach ging sie vollentspannt in den Freestyle, absolvierte diesen gut und schloss den Gesamtwettkampf zufrieden mit dem elften Platz ab.


Die Co. Betreuung der Springer bei der DM am Sonntag fiel Rebecca Schwarz so richtig leicht und der Spaß daran war unübersehbar. Wahrscheinlich lag es mit daran, dass sie am Tag zuvor bei den Frauen im Bundesfinale (22 Starterinnen) Gold in beiden Speeddisziplinen und dem ansprechenden Freestyle in der Gesamtwertung Bronze gewann. Während sich alle an dem sonnigen Frühlingstag in Hanau erfreuten, litt Alicia Marie Brocker an dem damit verbundenen Pollenflug und den damit einhergehenden Atemproblemen. Die Deutsche Mannschaftsmeisterin im Speed fand nicht zu ihrer gewohnten Form und wurde 21 von 25 Starterinnen bei den Jugendlichen. Ayleen Betz war erstmals bei einem Bundeswettbewerb dabei und es machte ihr sichtlich Freude. Die Platzierung war dabei nur zweit oder gar drittrangig.


Rebecca Schwarz

Nach den zwei Wettkampftagen war das Trainerteam um Cheftrainerin Stefanie Kuhn mit Rebecca Schwarz, Luisa Weisner und Simon Brusius zu Recht rundum zufrieden.

p. a. budau
sponsoren_roland_reinhard.jpg
sponsoren_rewe.jpg
sponsoren_volksbank.jpg
sponsoren_lotto_stiftung.jpg
sponsoren_kreissparkasse_birkenfeld.jpg
sponsoren_nationalpark_landkreis_birkenf
Effgen Lapport
sponsoren_schwollener.jpg
sponsoren_verbandsgemeinde_herrstein.jpg

©ropes on fire | Datenschutz | Impressum

  • Instagram
  • Facebook
sponsoren_stefan_morsch_stiftung.png