• Admin ropes on fire

Top Platzierungen der Mackenrodter Rope Skipper beim TVM Online Springen


Mackenrodt: In besonderen Zeiten muss man flexibel sein. Die Mackenrodter Rope Skipper gaben sich im April ein Stelldichein beim Online Wettkampf des „Osterhasenspringens“ des Turnverbandes Mittelrhein gegen Springerinnen der TSG Oberlahnstein, TV Oberstein, TuS Nister und TSG Irlich. Ausgeschrieben war ein online Wettkampf mit ungewöhnlichen Disziplinen, welche nicht im normalen Rope Skipping Wettkampf gesprungen werden. Jeder Springer des Vereines konnte mitmachen und ein Video zuhause aufnehmen und einsenden. 10 Springer des TuS Mackenrodt 1910/21 nahmen die Herausforderung an, an dem online Wettkampf teil zunehmen, bei dem es neben den Urkunden auch Sachpreise zu gewinnen gab.


Mehrere Top Platzierungen wurden von den Mackenrodtern Rope Skippern in vier Disziplinen erzielt.

Neben den Leistungsspringern des TuS, nahmen auch absolute Rope Skipping Neulinge an dem außergewöhnlichen Wettkampf teil.


In der jüngsten Altersklasse sprang die siebenjährige Hannah Thees ohne jegliche rope skipping Erfahrung ins kalte Wasser und erzielte jeweils den 2. Platz im 30sec. Easy Jump rückwärts und im 30sec. Side Straddle. Ihre ältere Schwester Merle Thees (10 Jahre) und Luisa Schneider 11 (Jahre) hatten es in der Altersklasse der 8- 11 jährigen schwerer. In der Disziplin Easy Jump rückwärts belegte Luisa den 12. Platz und Merle den 13. Platz , wie auch im Side Straddle.


Mehrere Podiumsplatzierungen erzielten die Top Springer des TuS Mackenrodt in der Altersklasse der 12-15 Jährigen bzw. in der Altersklasse 16+. Für sie sind die Wettkampf-Disziplinen ehr ungewöhnlich, da diese Sprünge meist nur im Aufwärmprogramm beim Training gesprungen werden.


Mit 62 Sprüngen im 30sec. Speed rückwärts sprangen Svenja Doll und Lisa Herbert auf den geteilten 1. Platz in der Altersklasse der 12-15 jährigen. Leonie Becker (45 Sprünge) wurde neunte, Elisabeth Süsterhenn sechzehnte und Joelle Petereit achtzehnte.


In der Altersklasse 16+ sicherte sich Sophia Backhaus mit einem Punkt mehr, 57 Sprünge im 30sec. Easy Jump den 1. Platz vor ihrer Vereinskameradin Rebecca Schwarz (2.Platz mit 56 Sprünge).


Im Side Straddle der 12-15 jährigen belege Svenja den 2. Platz. , Lisa den 4. Platz, Leonie den 9. Platz, Elisabeth den 14. Platz, Joelle den 16. Platz und Vanessa Wagner den 18. Platz.

Bei den 16+ jährigen erzielte Sophia in dieser Disziplin mit 52 Sprüngen 1. Platz und Rebecca wurde mit 46 Sprüngen vierte.


Im 30sec. Wechselkreuz der AK 12-15 Jahre wurde Lisa mit 75 Sprüngen erste. Svenja mit 62 Sprüngen dritte, Leonie achte und Joelle vierzehnte.

Rebecca wurde beim wechselkreuzen bei den 16+ jährigen mit 66 Sprüngen zweite und Sophia mit 64 Sprünge dritte.


Beim 30sec. Body Bounce (Po- Hüpfer) hatte Rebecca mit 67 Hüpfern in Ihrer Altersklasse 16+ den 1. Platz inne. In der AK 12-15 Jahre, holte Svenja mit 55 Hüpfern den zweiten und Lisa mit 45 den dritten Platz in dieser Disziplin.


Neben den tollen sportlichen Ergebnissen aller teilnehmenden Rope Skippern gab es von Seiten den Turnverbandes Mittelrhein auch eine Ausschreibung für die Gestaltung des Motivbildes der Urkunden. Getreu dem Motto des Wettkampfes zierte der schönste Osterhase das Hintergrundbild der Urkunden. Angela Klein von der TSG Irlich zeigte hier ihr malerisches Können.